HKF

Büro Tegernsee Kontakt

Werkstattatelier München Kontakt

Team

hkf-bearbeitet-hires_b8a0220.jpg
Markus Hölzl Architekt 0160 976 617 21 mh@h-k-f.de
hkf-bearbeitet-hires_b8a9387.jpg
Karolin Knote Innenarchitektin 0176 222 221 53 kk@h-k-f.de
hkf-bearbeitet-hires_mg_8164.jpg
Johannes Frischholz Architekt 0176 610 472 61 jf@h-k-f.de
hkf-bearbeitet-hires_mg_7732.jpg
Hans Glockner Architekt post@hkf.de
hkf-bearbeitet-hires_mg_8023.jpg
Michael Gross Architekt post@h-k-f.de
hkf-bearbeitet-hires_mg_7951.jpg
Regina Pötzinger Architektin post@h-k-f.de

Über das Büro

Unser Interesse gilt der gebauten Umwelt und ihren räumlichen und sozialen Zusammenhängen – sichtbar oder unsichtbar. Diese Verknüpfungen und Verflechtungen wollen wir gestalten und erfahrbar machen, verstofflicht durch Architektur.

Unser Büro geht aus einer langjährigen Freundschaft und aus dem unbestimmten Wunsch nach einer gemeinsamen Werkstatt hervor. In einem Hinterhof in Neuhausen wurden wir fündig, richteten uns ein Atelier ein und gründeten 2012 das Kollektiv FLOTTE DREI. Die ersten Jahre waren geprägt vom Experiment. Vom Lernen durchs Tun, vom ziellosen Umherstreunen in der Welt der Materialien und der Formen. 2014 schliesslich wuchs daraus das Architekturbüro Hölzl Knote Frischholz. Mittlerweile unterstützen uns mehrere feste und freie Mitarbeiter*innen bei unseren Projekten in unseren Räumen am Tegernsee und in unserem Werkstattatelier in München.

Partner*innen

Markus Hölzl ist in einem sehr handwerklich geprägten familiären Umfeld in Tegernsee aufgewachsen. Nachdem er die letzten Schuljahre in Australien verbracht hat, studierte er Architektur an der TU München. In seinen ersten Berufsjahren interessierten ihn vor allem die Bereiche Holzbau und Sanierung, später sammelte er über viele Jahre Erfahrung im Bereich der Projektsteuerung.

Karolin Knote wuchs in der Oberpfalz auf. Sie verbrachte einige Jahre in Berlin und Potsdam, wo sie eine Schreinerlehre absolvierte. Nach einem längeren Aufenthalt in Brasilien folgte ein Studium der Innenarchitektur und des Produktdesigns an der Akademie der Bildenden Künste in München. Ihr beruflicher Schwerpunkt lag anfänglich im Möbeldesign und entwickelte sich über die Jahre weiter in Richtung Innenarchitektur und Architektur. Sie war mehrere Semester als Korrekturassistentin an der TU München am Architekturlehrstuhl für Entwerfen und Gestalten von Prof. Uta Graff und am Architekturlehrstuhl für Entwerfen und Konstruktion von Prof. Hermann Kaufmann tätig.

Johannes Frischholz wuchs auf dem landwirtschaftlichen Betrieb seiner Eltern in der Oberpfalz auf, was ihn handwerklich sehr prägte. Er entschied sich nach dem Abitur für ein Studium der Architektur an der TU München. Er begann früh, mit den Werkstoffen Holz und Beton zu experimentieren. Zuerst im Entwickeln kleinerer Prototypen und Gegenstände, später war der Holzbau eines seiner ersten beruflichen Schwerpunkte. Er arbeitete viele Jahre als Projektleiter in München und Augsburg, bevor er sich für die Selbstständigkeit entschied. Er war mehrere Semester als Korrekturassistent der TU München am Architekturlehrstuhl Entwerfen und Konstruktion von Prof. Hermann Kaufmann tätig.

Freie Mitarbeiter*innen und Praktikant*innen

Lene Popp, M.A. Architecture , Freie Mitarbeit seit 2020

Ehemalige Mitarbeiter*innen

Eva Bohmann (Praktikantin)
Hanne Hansen (Praktikantin)
Carolin Mayer-Nowak (Freie Mitarbeiterin)
Anastasia Schubina (Freie Mitarbeiterin)
Zoe Carla Marie Strauss (Praktikantin)

Publikationen

2018: Gut gebaut – Häuser im Landkreis Miesbach
2017: Publikation zur AIT Roadshow – Young, Younger, Forever Young